Tipps rund ums Stillen

Stillen ist die natürlichste Art, ein Baby zu ernähren. Dennoch gibt es einige Tricks und Kniffe, die das Stillen erleichtern. familymanager gibt grundlegende Informationen und verrät einige Tipps.

Nehmen Sie sich Zeit

Beim Stillen bauen Sie und Ihr Kind ein Gefühl von Nähe auf und lernen sich kennen. Deshalb ist es besonders wichtig, dass Sie beide sich wohlfühlen. Nehmen Sie sich Zeit zum Stillen. Etwa 30 Minuten sollten Sie pro Mahlzeit einplanen. Sorgen Sie für eine ruhige, angenehme Atmosphäre. 

Position einnehmen

Eine gute Stillposition trägt viel zum entspannten Stillen bei. Die gängigste Position ist der sogenannte Wiegengriff: Hierfür setzen Sie sich aufrecht hin und lehnen Ihren Rücken bequem an. Knie anziehen (wenn nötig, stellen Sie die Füße auf einen kleinen Hocker), sodass sie höher als die Hüfte sind. Legen Sie das Baby mit dem Bauch eng an Ihren Körper und sein Köpfchen in Ihre Armbeuge. Ein Stillkissen, auf das Sie den Arm legen, kann hier hilfreich sein: Es hat die Form eines Halbmondes und stützt Ihren Arm entlastend ab. 

Richtig anlegen

Fahren Sie mit der Brustwarze ganz sanft über die Lippen Ihres Babys, bis es den Mund so weit öffnet, als würde es gähnen. Führen Sie anschließend das Kind so zur Brust, dass es mit seinem Mund nicht nur die Brustwarze, sondern auch einen Großteil des Warzenhofs umschließt – ansonsten könnte das Stillen für Sie recht schmerzhaft werden. Lassen Sie das Baby jeweils ungefähr zehn bis 15 Minuten an jeder Brust trinken. Übrigens nehmen Sie Ihr Kind von der Brust ab, indem Sie sanft einen Finger in den Mundwinkel führen. So lösen Sie das Vakuum, das beim Saugen entstanden ist.

Keine Sorge!

Einige Frauen haben Bedenken, dass sie nicht genügend Milch geben. Diese Sorge ist in den meisten Fällen unbegründet. Wenn Sie Ihre Milchproduktion steigern möchten, dann legen Sie Ihr Baby häufiger an. Hohl- oder Schlupfwarzen beeinträchtigen das Stillen ebenfalls nicht. Wer hier jedoch auf Nummer sicher gehen möchte, dem helfen sogenannte Brustwarzenformer. Sie sind in der Apotheke erhältlich und richten die Brustwarzen auf. Tragen Sie die Former unter dem BH, etwa 30 Minuten vor dem Stillen. Wenn Sie Fragen zum Stillen haben oder unsicher sind, dann wenden Sie sich an Ihre Hebamme, die Sie kompetent berät.

Stillen in der Öffentlichkeit

Ob Sie Ihr Baby auch unterwegs stillen möchten, entscheiden Sie. Damit das Stillen in Straßencafé, Restaurant und Co. so dezent und intim wie möglich bleibt, gibt es einige Tricks. So helfen Still-BHs oder spezielle Stillbekleidung, weitgehend bekleidet zu bleiben. Ein Tuch, das Sie über die Schulter legen, bedeckt die Brust und den Kopf des Kindes und hält unerwünschte Blicke fern. Einige Kaufhäuser und Restaurants bieten separate Räume an, in denen Sie das Kind ungestört wickeln oder stillen können. Eine andere Möglichkeit sind Milchpumpen, die Sie in der Apotheke kaufen können. Damit pumpen Sie die Milch ab und füllen Sie in ein Fläschchen. So können Sie Ihr Baby unterwegs ganz bequem mit Muttermilch aus dem Fläschchen füttern.